Golf-Lodge Schloss Auel, Lohmar

 

Das Gebäude befindet sich in einem denkmalgeschützten Ensemble des ehemaligen Schloss Auel im Aggertal.

Standort und Größe des Neubaus als Erweiterung des bestehenden Hotelzimmerangebots wurden bestimmt durch einen baufälligen Bestandsbau, die alte Rentei.

Ziel des Entwurfs ist die zeitgemäße Antwort auf die Fragestellung der Einbindung in das bestehende Denkmalensemble - Neu zu Alt. Formensprache und Materialwahl antworten auf diese ästhetische Fragestellung in zeitgemäßem Stil. Der Baukörper selbst ist klar definiert als Urtyp des Satteldachhauses, Dach und Wand sind in dynamischer Doppeldeckung schiefergedeckt, die Giebelseiten sind gleich den Bauteilen des Schlosses und seinen Nebengebäuden holzverschalt und in rot gestrichen. Der gesamte Komplex ist in Holzbauweise errichtet, sämtliche Innenbauteile sind sichtbar in Weißtanne gestaltet. Lediglich die Naßzelle ist in geschliffenem Schiefer ausgeführt.

Der Zugang erfolgt direkt von Außen im Erdgeschoss. Das Dachgeschoss wird über eine freistehende Stahltreppe aus Cortenstahl erschlossen.