Mensaerweiterung Gymnasium Pesch, Köln

 

Bedingt durch den Ganztagsschulbetrieb wurde die Erweiterung der Schulmensa erforderlich. Das räumliche Konzept sieht eine L-förmige Erweiterung vor. So entsteht ein Innenhof als räumliche Ergänzung zu den beiden Speisesälen, gleichzeitig dient der Innenhof der räumlichen Belichtung.

Durch seine introvertierte Gestalt lädt der Innenhof zu Kontemplation und Rückzug gegenüber dem bunten, lauten Treiben während der Pausenzeiten ein.

Die äußere Fassade fügt sich im Farb- und Materialkanon dem Bestand ein, setzt aber mit dem Spiel der Fensteröffnungen eigene Akzente.

Das Gebäude entspricht den Vorgaben für den Schulbetrieb mit Inklusion.