neue bahnstadt opladen

In Leverkusen entsteht ein neuer Stadtteil

... der modernes Wohnen und Freizeit,  Bildung und Arbeit miteinander verbindet.

 

Zur Reaktivierung von 72 Hektar ehemaliger Bahn- und Brachflächen im Stadtteil Opladen wird das bislang ungenutzte Gelände durch die Schaffung gezielter Infrastruktur in ein zukunftsorientiertes Wohngebiet umstrukturiert. Eine dichte Verkehrsanbindung in die nächstgelegenen Großstädte, die Errichtung  eines neuen Standortes der Fachhochschule Köln für Angewandte Naturwissenschaften sowie die Ansiedlung von Dienstleistern und  Gewerbetreibenden  in Handwerkerhöfen,  machen die „neue bahnstadt opladen“ zu einem attraktiven Wohnort inmitten grüner Erholungsflächen.

Durch die Teilnahme an einem durch die Stadt Leverkusen ausgerichteten Architektenworkshop konnte unser Büro in den Bereichen Wohnungsbau beispielhafte Beiträge zur Umsetzung der städtebaulichen Vorgaben präsentieren. Es wurden freistehende Einfamilienhäuser geplant als auch Einfamilienhäuser in Reihe. Im Geschosswohnungsbau entstanden ein Wohnhaus für Studierende sowie eine Anlage mit gewerblicher Nutzung.
Der ausgeschriebene Wettbewerb zur Umgestaltung des bestehenden Kesselhauses wurde durch oxen architekten gewonnen und befindet sich derzeit in der Umsetzung.